Schüler der Grundschule auf der Süsteresch, Schüttorf – Hauptpreisträger des Deutschen Schulpreises 2016. (Foto: Robert Bosch Stiftung / Theodor Barth)

Auszeichnung für gute Schule

Der Deutsche Schulpreis 2017 wird verliehen

Heute verleihen die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung in Zusammenarbeit mit dem stern und der ARD den Deutschen Schulpreis. Die Auszeichnung wird seit 2006 an hervorragende Schulen verliehen und verfügt bereits über eine ansehnliche Galerie an Preisträgern – jedes Jahr kommen sechs ausgezeichnete Schulen dazu.

Die Schulen schaffen es, Freude am Lernen zu wecken die Wissbegierde bei den Schülerinnen und Schülern ebenso zu fördern, wie die Offenheit und Motivation auf Seite der Lehrenden. Dafür müssen sie keine Leuchttürme der Bildungslandschaft sein – auch am Anfang der Entwicklung lassen sich mit Einsatzbereitschaft und guten Idee große Schritte machen, die überzeugen.

Der Nutzen des Wettbewerbs mit dem Motto „Dem Lernen Flügel verleihen!“ geht weit über die Auszeichnung und die Preise hinaus: Hier werden nicht nur die innovativen Konzepte und Ideen der einzelnen Schulen gewürdigt. Vielmehr ist ein Netzwerk entstanden zur Förderung guter Pädagogik. Anhand von Praxisbeispielen kann das Wissen herausragender Schulen für alle Schulen in Deutschland nutzbar gemacht werden.

Welche Schule in diesem Jahr die Jury von sich überzeugen konnte, wird heute zur Preisverleihung ab 13.30 Uhr bekanntgegeben. 14 nominierte Schulen stehen in der Endrunde und sind mit ihren Delegationen in Berlin dabei, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel den Hauptpreis an die beste Schule Deutschlands überreicht.Wir drücken der Europaschule Bornheim, Nordrhein-Westfalen aus unserem Netzwerk der Werkstattschulen die Daumen!

Wer bei der Verleihung dabei sein möchte, kann das auch über den Livestream