Dr. Ekkehard Winter, Deutsche Telekom Stiftung (Bild: Deutsche Telekom Stiftung)

Die digitale Schule kommt

Der Deutschlandfunk hat bei Dr. Ekkehard Winter, Geschäftsführer der im Forum Bildung Digitalisierung engagierten Deutsche Telekom Stiftung, nachgefragt, ob die digitale Schule kommt – oder nicht? Zentrale Voraussetzung sind pädagogische Konzepte. Daran arbeiten die Stiftungen im Forum zusammen mit 38 Schulen der Werkstatt schulentwicklung.digital.    

Und die digitale Schule wird kommen, wie auch der Digitalpakt für Schulen, daran glaubt Ekkehard Winter. Im komplexen Bildungssystem Deutschlands sind aber nicht nur Bund und Länder, sondern auch die Bildungspraxis gefragt. Die Mittelvergabe muss an pädagogische Konzepte geknüpft sein, sonst drohen Investitionsruinen, wie schon bei vergangenen Großprojekten, erinnert Winter.  

Ein erster Schritt wurde in der Bund-Länder-Vereinbarung „Bildung in der digitalen Welt“ gemacht – weitere, gemeinsame Schritte aller Beteiligter müssten folgen. Die Bereitschaft von Seiten der Stiftungen im Forum Bildung Digitalisierung, Expertise und Wissen in den Entwicklungsprozess einzubringen, betonte bereits Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Vorsitzender der Deutsche Telekom Stiftung, in seinem Statement zu den Eckpunkten des KMK-Strategiepapiers

Die Akteure im Forum Bildung Digitalisierung haben den Vorteil, bundesweit agieren und vernetzen zu können. Genau das will die Werkstatt schulentwicklung.digital leisten, die ins Leben gerufen wurde, um einen Beitrag zur Entwicklung pädagogischer Konzepte für den Einsatz digitaler Medien zu leisten. Sie verfolgt mit 38 Werkstattschulen einen Bottom-up-Ansatz, um Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für eine gute Bildung in der digitalisierten Welt zu erarbeiten.  

Ekkehard Winter setzt sich schon seit Jahren in verschiedenen Projekten für die Digitalisierung in der Bildung ein – als Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung und gemeinsam mit den anderen Stiftungen – Bertelsmann Stiftung, Robert Bosch Stiftung und Siemens Stiftung, gefördert von der Stiftung Mercator – im Forum Bildung Digitalisierung.

Das komplette Interview kann beim Deutschlandfunk nachgehört werden.