(Bild: Dieter Schwarz Stiftung)

Ausschreibung des Schulpreises der Dieter Schwarz Stiftung für das beste Medienprojekt 2018

Die Dieter Schwarz Stiftung ist seit September 2017 Teil des Forum Bildung Digitalsierung und vergibt nun zum fünften Mal in Kooperation mit der aim (Akademie für Innovative Bildung und Management) im kommenden April 2018 insgesamt fünf Preise für das beste Medienprojekt mit einem Gesamtvolumen von über 100.000 Euro.

Schulen aller Schularten aus ganz Baden-Württemberg sind dazu eingeladen, die Beschreibung einer Projektidee zum Einsatz digitaler Medien im Unterrichtskontext einzureichen. Ziel des Medienprojektes soll die Stärkung und Förderung der Schülerinnen und Schüler als aktive und kritische Teilnehmer einer digitalen Mediengesellschaft sein. 

Wichtige Aspekte bei der Auswahl der besten Projekte sind beispielsweise eine produktive und kooperative Mediennutzung im Sinne schüleraktivierender Mediendidaktik und die Sicherstellung der Nachhaltigkeit eines Projektes. Auch die schul- und unterrichtsintegrative Mediennutzung, die sich inhaltlich an den Leitperspektiven des Bildungsplans orientiert, sind der Jury wichtig.

Die Einladungen für die Teilnahme am Schulpreis der Dieter Schwarz Stiftung für das beste Medienprojekt 2018 sind bereits versendet. Bis zum 19. Februar 2018 haben die Schulen nun Zeit, die Projektbeschreibungen ihrer Ideen in digitaler als auch in gedruckter Form bei der aim einzureichen. 

Die Preisverleihung des Medienpreises findet dann am Freitag, den 13. April 2018 in der Aula auf dem Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung statt. 

Über die Dieter Schwarz Stiftung

Die Dieter Schwarz Stiftung hat sich das Ziel gesetzt, auf die drei Säulen „Bildung“, „Wissenschaft“ und „Innovation“ zu bauen und lebenslanges Lernen zu fördern. Zu den aktuellen Schwerpunkten gehört der Bildungscampus in Heilbronn sowie das nahegelegene Science Center Experimenta, in der Besucher für Wissenschaft und Technik begeistert werden.