Initiative

Digital selbstbestimmt? Was müssen wir in Zukunft wissen und können?

In unserer zunehmend digitalisierten und vernetzten Welt sind neue Kompetenzen notwendig, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Um allen die gleichen Bildungschancen zu geben, muss unser Bildungssystem diese vermitteln. Doch welche sind das genau?

Es geht nicht nur um digitale Kompetenzen im engeren Sinne wie Programmieren oder das Erzeugen digitaler Inhalte. Der aktuelle Kompetenzrahmen der Europäischen Kommission (DigComp 2.0: The Digital Competence Framework for Citizens, 2016) nennt insgesamt 21 Kompetenzen in fünf Bereichen: Umgang mit Informationen und Daten, Kommunikation und Zusammenarbeit, Erzeugen digitaler Inhalte, Sicherheit sowie Problemlösen. Die Kompetenzen zu definieren, ist das eine. Sie auf die einzelnen Entwicklungsstufen herunterzubrechen und vor allem: sie zu vermitteln, das andere – und eine unserer großen Herausforderungen. Denn dass dies in Deutschland bislang nur unzureichend geschieht, hat nicht zuletzt die ICIL-Studie gezeigt: Deutschland steht international gesehen nicht gut da und lässt insbesondere die Kinder und Jugendlichen zurück, die auch in anderen Kompetenzfeldern schwach sind.

Die Stiftungen im Forum Bildung Digitalisierung werden deshalb der Frage nachgehen: Welche Kompetenzen brauchen wir für die digitalisierte Welt – und wie lassen sie sich vermitteln? Wie muss unser Bildungssystem aussehen, um den Anforderungen der Digitalisierung zu begegnen?