Für eure Ideen und euer Feedback sind wir dankbar! (Foto: Katja Anokhina / Forum Bildung Digitalisierung)

Wir brauchen euer Feedback!

Bausteine für Schulentwicklung in der digitalen Welt

Das Forum Bildung Digitalisierung unterstützt Schulen bei der digitalen Transformation. Im vergangenen Jahr fand dazu unter anderem die Werkstatt schulentwicklung.digital statt, in der sich die beteiligten Schulen austauschen und voneinander lernen konnten. Die Ergebnisse und die Erfahrungen der Schulen aus diesem Prozess werden aktuell aufbereitet. Unter anderem soll auf dieser Grundlage ein Orientierungsrahmen „Gemeinsam leben und lernen in einer digitalisierten Welt“ erarbeitet werden. Flankierend sind Schulentwicklungsbausteine zur Unterstützung von digitalen Veränderungsprozessen an Schulen hin zu zeitgemäßer Bildung geplant.

Bei den im Folgenden vorgestellten Überlegungen zu diesen Schulentwicklungsbausteinen handelt es sich um eine erste Skizze. Um gezielt auf die Bedürfnisse und Fragen von Schulen im digitalen Wandlungsprozess eingehen zu können, brauchen wir jetzt eure Unterstützung. Bitte gebt uns euer Feedback zu unserem Aufschlag: Sind die Themen, die wir setzen wollen, relevant für euren Alltag? Treffen unsere Fragen den Nagel auf den Kopf? Sind wichtige Aspekte von zeitgemäßer Bildung nicht bedacht? Wir freuen uns über eure Kommentare und Vorschläge zu unserer Skizze. Alternativ könnt Ihr uns Feedback auch als E-Mail zukommen lassen.

Ziele und Rahmenkonzept

Die geplanten Bausteine richten sich an schulische Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Insbesondere adressieren wir mit ihnen Schulleitungen, aber auch Medienverantwortliche und interessierte Lehrkräfte im Kollegium. Unser Ziel ist es, Hintergrundinformationen und theoretisches Wissen zur digitalen Transformation zur Verfügung zu stellen, Lust und Mut zu machen für Veränderungen sowie Unterstützung für die Wandlungsprozesse zu bieten. Die Bausteine werden einerseits für sich stehen als auch mit dem geplanten Orientierungsrahmen als ein Online-Navigationssystem für Schulentwicklung in der digitalen Welt veröffentlicht. Die Veröffentlichung erster Bausteine und die Umsetzung des Navigationssystems ist für Anfang 2019 geplant. Anschließend soll dieses kontinuierlich mit Hilfe von Feedback der NutzerInnen weiterentwickelt und ergänzt werden.

Leitfragen und Inhalte

Thematisch orientieren wir uns bislang an vier Leitfragen, die uns für eine digitale Transformation im Sinne eines auch strukturellen Veränderungsprozesses hin zu zeitgemäßer Bildung als grundlegend erscheinen. Diese lauten:

  • Wie machen wir uns gemeinsam und kooperativ auf den Weg zu einer lernenden und vernetzten Schule in Zeiten des digitalen Wandels?
  • Wie kann uns digitale Unterstützung dabei helfen, alle Schülerinnen und Schüler zu fördern und niemanden zurückzulassen?
  • Wie können wir unsere Schule als einen Bildungsraum gestalten, an dem zeitgemäß, mit gegenseitiger Wertschätzung und mit Freude gelehrt und gelernt wird?
  • Wie können wir Schülerinnen und Schülern digitale Mündigkeit vermitteln und ihnen eine aktive Rolle in der Gesellschaft ermöglichen?

Im Rahmen der ersten Frage möchten wir den Prozess der Entwicklung hin zu einer vernetzten statt isolierten Schule aufzeigen. Grundlegend für die Bausteine zu dieser Frage ist die Erkenntnis aus unserer Schulwerkstatt, dass digitale Transformation insbesondere im Rahmen kooperativer Strukturen gut gelingt. Außerdem wollen wir im Rahmen der Fragestellung dazu anregen, inner- und außerschulische Kompetenzen im Rahmen von Netzwerkbildung zu erschließen und zu nutzen.

Mit der zweiten Frage geht es um Perspektiven der didaktischen und methodischen Konzeption einer zeitgemäßen Bildung. Wir wollen Erfahrungen teilen und Unterstützungen bieten, wie sich Lernen auf Basis der individuellen Stärken und Erfahrungen jedes einzelnen Kindes gestalten lässt. Digitale Tools können hier auf vielfältige Weise, insbesondere auch bei der Diagnostik, unterstützen. Außerdem gehen wir auf Open Educational Resources (OER) als Möglichkeit für individualisierte Bildungsmaterialien ein.

Die dritte Frage beschäftigt sich mit der konzeptionellen Gestaltung des Lern- und Lebensraums Schule. Dazu gehören sowohl die reale und virtuelle Gestaltung der Räume zum Lehren und Lernen, als auch Fragen zum Schulkonzept, z.B. in Hinblick auf Mitbestimmung von Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer demokratischen Schule.

Die vierte Frage adressiert das Thema Handlungs- und Gestaltungskompetenz. Die Bausteine basieren unter anderem auf den 4 Ks einer zeitgemäßen Bildung: Kommunikation, Kreativität, Kollaboration und kritisches Denken. Wir betrachten, wie sich diese Kompetenzen, z.B. im Rahmen von Projektlernen, entwickeln lassen und wie schulinterne Curricula erarbeitet werden können. Auch wollen wir auf die Herausforderung des globalen Lernens und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung eingehen.

Euer Feedback

Was meint ihr zu dieser Skizze? Eure Anmerkungen helfen uns, mit den Schulentwicklungsbausteinen eine nützliche Unterstützung zu gewährleisten. Auch freuen wir uns über eure Ideen zu Struktur und Gestaltung der Bausteine und des Online-Navigationssystems. Offen ist für uns unter anderem noch, wie interaktiv solch eine Website sein kann/sollte und wie sich das Verhältnis zu allgemeinen Anleitungen und praktischen How-tos für konkrete Tools gestalten soll. Auch hierzu sind wir für eure Einschätzung dankbar.