Pressemitteilung

Dimension Digitalisierung: Länderübergreifender Austausch – Schulen stärken

Foto: Phil Dera / CC BY 4.0

Am 23. und 24. Mai 2022 kamen rund 120 Teilnehmende aus Landesinstituten und Kultusministerien sowie der Zivilgesellschaft bei der diesjährigen Fachtagung „Dimension Digitalisierung – Schule stärken“ zusammen, um unter dem Schwerpunkt „Schule stärken“ Erfahrungen mit der Digitalisierung aus der Pandemie zu teilen und gemeinsam Ideen und Maßnahmen zur Unterstützung von Schulen bei der digitalen Transformation zu entwickeln.

Berlin, 30.05.2022. Gemeinsam mit der Kultusministerkonferenz (KMK) und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein veranstaltete das Forum Bildung Digitalisierung am 23. und 24. Mai 2022 die Fachtagung „Dimension Digitalisierung“ in Berlin. Unter dem Schwerpunkt „Schule stärken“ richtete das Programm der Fachtagung in diesem Jahr seinen Blick auf die digitale Transformation des Systems Schule als Ganzes und auf die in der Pandemie gewonnenen Erfahrungen im Kontext Digitalisierung. Im Fokus standen die Erstellung eines Zukunftsbildes von Schule in der Kultur der Digitalität und die notwendige Vernetzung und Kooperation von Lernenden, Lehrenden, Leitenden sowie weiteren Akteuren in der Bildungsregion. Die gelingende Transformation sowie das Lernen aus der Pandemie als Motto der derzeitigen KMK-Präsidentschaft stellten das übergeordnete Ziel des Austauschs dar. Mit der zweitägigen Fachtagung wurde der fachliche Austausch sowie das bundesweite Netzwerken zwischen den Landesinstituten, Kultusministerien und der Zivilgesellschaft unterstützt. In interaktiven Arbeitsformaten wurden die bisherigen Erfahrungen genutzt, um Ideen für zukunftsorientiertes Handeln zu schaffen.

Mit der Methode „Vom Nowland zum Nextland“, die von Forscher:innen der Technischen Universität Hamburg (TUHH) für den Bildungskontext adaptiert wurde, entwickelten die rund 120 Teilnehmenden aus Landesinstituten, Kultusministerien und Zivilgesellschaft in den Arbeitsformaten gemeinsam Anregungen für neue Projekte zu den Themen zeitgemäße Unterrichtsentwicklung und Prüfungskultur, Schulleitungsqualifizierung, Kompetenzrahmen für die Lehrkräftebildung, Visionsentwicklung von Schule in der Kultur der Digitalität sowie Unterstützungssysteme zur Herausbildung unterstützender Strukturen in einer Bildungsregion. Die Themen orientierten sich an der im Dezember 2021 veröffentlichten Empfehlung der Kultusministerkonferenz „Lehren und Lernen in der digitalen Welt“ zur KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“. Zudem wurden konkrete Schritte für die Umsetzung thematisiert und erarbeitet. Neben der Expertise aus der Bildungsforschung wurde erstmals auch die Perspektive von Schüler:innen unter Beteiligung von Katharina Swinka, Generalsekretärin der Bundesschülerkonferenz, und vier Landesschülervertretern in das Programm eingebunden.

Die Ergebnisse wurden als Graphical Recording festgehalten und werden mit den Aufzeichnungen der Impulse zur Eröffnung sowie der Abschlussdiskussion auf der Website des Forum Bildung Digitalisierung zur Verfügung gestellt: https://www.forumbd.de/veranstaltungen/fachtagung-2022/.

Zu den Ergebnissen der diesjährigen Fachtagung sagt die KMK-Präsidentin und Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein Karin Prien: „Wie unter einem Brennglas sind in der Pandemie die Chancen und Herausforderungen des digitalen Transformationsprozesses an Schule noch sichtbarer geworden. Jetzt heißt es: ‚Lessons learnt‘ und wir werden an den Schulen unsere Kultur der Digitalität weiter entwickeln — unter dem Primat des Pädagogischen und mit Blick auf die zentral am Lernprozess Beteiligten. Es war deshalb ein Gewinn, diese im Rahmen der Fachtagung zu diskutieren und Ideen zu teilen.“

Jacob Chammon, Vorstand des Forum Bildung Digitalisierung, ergänzt: „Wir stehen nicht mehr bei null und müssen nicht mit einem leeren Blatt anfangen, um die Transformation von Schule zu gestalten. Die länderübergreifende Zusammenarbeit ist der Schlüssel, um gute Rahmenbedingungen für Schulleitungen, Lehrkräfte und Schüler:innen zu schaffen.“

Der erfolgreiche Austausch zwischen Landesinstituten, Kultusministerien und der Zivilgesellschaft soll auch im Jahr 2023 mit einer weiteren gemeinsamen Fachtagung „Dimension Digitalisierung“ der KMK und des Forum Bildung Digitalisierung fortgesetzt werden.

Hintergrund

Das Forum Bildung Digitalisierung setzt sich für systemische Veränderungen und eine nachhaltige digitale Transformation im Bildungsbereich ein. Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Potenziale digitaler Medien für die Schul- und Unterrichtsentwicklung. In unseren Projekten, Publikationen und Veranstaltungen und im Dialog mit Bildungspraxis, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft identifizieren wir Gelingensbedingungen für den digitalen Wandel an Schulen, bündeln die Expertise im Feld und navigieren die entscheidenden Akteure durch die notwendigen Veränderungsprozesse.

Weitere Informationen unter: www.forumbd.de.

Download PDF

Kontakt

Philipp Schulz
Kommunikation und Projektmanagement
philipp.schulz@forumbd.de
+ 49 (0) 30 5858466-62