Lab für Schulen und Schulträger

Illustration: Inga Israel

Das LabBD ist ein Austauschformat und Experimentierraum für Schulleitungen und Schulträger. Die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, dass vertrauensvolle Kommunikation und Kooperation im schulischen Umfeld in dieser unbeständigen und unsicheren Zeit notwendiger denn je sind. Im Lab wollen wir den Dialog zwischen Schulleitungen und Schulträgern anregen und sie bei Gestaltung von Bildung in der digitalen Welt und der Zusammenarbeit unterstützen und begleiten.

Bildungsangebote profitieren von der Zusammenarbeit und dem gemeinsamen Lernen. Im LabBD arbeiten Schulträger und Schulleitung als Tandem zusammen. Beide Akteure bringen ihre Sichtweise auf Bedarfe, Chancen und Herausforderungen vor Ort ein und diskutieren gemeinsam die Gestaltung von digitaler Bildung vor Ort. Im Zusammenspiel unterschiedlicher Handlungsfelder werden Schnittmengen identifiziert und ausgestaltet.

Digitale Bildung vor Ort gemeinsam gestalten

Im LabBD kommen Schulen und ihre Träger aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen und vernetzen sich. Schulleitung und eine verantwortliche Person des zuständigen Schulträgers bilden ein Tandem.

Learning Communities

Die Tandems stehen in ihren Kommunen oft vor ähnlichen Herausforderungen. Im LabBD schließen sich drei bis vier Tandems entsprechend ihrer Bedarfen und Herausforderungen zusammen und diskutieren in Learning Communities Handlungs- und Lösungsmöglichkeiten. Die Learning Communities werden in ihrem Austauschprozess begleitet, unterstützt und Ergebnisse mit anderen Gruppen geteilt.

Handlungsfelder

Gemeinsam mit den teilnehmenden Schulen und Schulträgern wollen wir Beispiele aus der Praxis sichtbar machen, Gelingensbedingungen für den digitalen Wandel an Schulen systematisieren und Gestaltungsmöglichkeiten diskutieren. Leitend sind dabei Themen wie Strategie- und Leitbildentwicklung in der Bildungsregion, Ausstattung und Support oder geeignete Qualifizierungsangebote.

Ziele

Austausch initiieren

Durch den vertrauensvollen, bundesweiten Austausch werden Erfahrungen bei der Prozessgestaltung diskutiert. Wir können so die konkrete Umsetzung vor Ort durch Beratung und Vernetzung unterstützen. Der Dialog lässt ein gemeinsames Verständnis und eine breit geteilte Akzeptanz für eine digitale Lernkultur entstehen.

Netzwerke etablieren

Mit dem LabBD möchten wir die Relevanz  regionaler Netzwerke betonen und den Austausch zwischen Schulen und Bildungsverwaltung in den Kommunen anregen. Der Prozess unterstreicht die Notwendigkeit von  koordinierter Begleitung und Beratung  in der Bildungsregion vor Ort.

Veränderungen begleiten

Langfristig möchten wir die Erfahrungen im LabBD in die Diskussion rund um die Verschränkung von inneren und äußeren Schulangelegenheiten einbringen und systemische Veränderungen anstoßen.

Eindrücke aus dem Lab

Mit dem LabBD startet das Forum Bildung Digitalisierung einen bundesweiten Dialog- und Experimentierraum für Schulen und Schulträger. Über ein halbes Jahr lang arbeiten Teams aus Schulleitungen und ihren Trägern an der Frage: Wie kann die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Kommunen gestaltet werden?

Geht es um nachhaltige Schulentwicklungskonzepte im Kontext der Digitalisierung, ist die Kommunikation zwischen Schulen und Schulträgern von besonderer Bedeutung. Welche Formate helfen beim Austausch auf Augenhöhe – und wie findet man eine gemeinsame Sprache? Zwei Teilnehmende des LabBD geben einen Einblick in ihre Praxis.

KONTAKT

Michaela Weiß
Projektmanagement
michaela.weiss@forumbd.de
+49 (0) 30 5858466-63

Daniel Böhme
Projektmitarbeit
daniel.boehme@forumbd.de
+49 (0) 30 5858466-64

Doreen Otte
Projektmitarbeit
doreen.otte@forumbd.de
+49 (0) 30 5858466-67

    NEWSLETTER

    NewsBD

    Der 14-tägliche Newsletter zu Neuigkeiten des Forum Bildung Digitalisierung und seinen Mitgliedsstiftungen sowie einem Überblick zu aktuellen Meldungen rund um zeitgemäße, digitale Bildung – kurz zusammengefasst und eingeordnet vom Team in der Geschäftsstelle.