Community Call

Digitale Inklusion – Was braucht es für eine Kultur der Diklusivität?

Online

Mit Klick auf den Play-Button heben Sie die Blockierung auf. Für die Einbindung von Videos nutzen wir YouTube. Dabei werden Ihre Daten auch in den USA verarbeitet, die kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau aufweisen. Deshalb besteht das Risiko, dass US-Behörden ggf. auf Ihre Daten zugreifen. Wenn Sie der Einbindung von YouTube zustimmen, erklären Sie sich mit der Datenverarbeitung und der Übermittlung in die USA einverstanden. Sie können Ihre Einwilligung in Ihren Cookie-Einstellungen jederzeit widerrufen. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Am 24. Juni 2022 geht der Digitaltag in die dritte Runde. Der bundesweite Aktionstag bietet eine Plattform, um verschiedene Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzuregen. Wie in den beiden Vorjahren beteiligen wir uns auch in diesem Jahr mit einer Aktion und freuen uns auf einen besonders spannenden Community Call, der dem Thema Digitale Teilhabe unter dem Schwerpunkt Inklusion Rechnung tragen soll.

Digitale Medien haben das Potenzial, den Unterricht inklusiv zu gestalten. Ob Individualisierung von Lernprozessen, Apps, die Texte für Schüler:innen mit Leseschwierigkeiten vorlesen oder Texte in die eigene Muttersprache übersetzen assistive Medien können Schüler:innen mit und ohne Handicaps darin unterstützen, nach dem eigenen Tempo zu lernen. Denn: Inklusion heißt nicht nur, dass Kinder mit Beeinträchtigungen einbezogen werden, vielmehr geht es darum, die Teilhabe von allen Kindern zu sichern. An Schulen braucht es also eine Kultur der Diklusivität. Doch wie können wir diese ermöglichen? Wie kann es gelingen, Digitalisierung und Inklusion stärker aufeinander zu beziehen? Wie funktioniert Diklusivität in der schulischen Praxis?

Gemeinsam mit Lea Schulz, Studienleiterin am Institut für Qualitätsentwicklung für Schulen in Schleswig-Holstein,  Heike Schaumburg, Erziehungswissenschaftlerin und Psychologin am Institut für Erziehungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin und Wulfila Kangastie, Schulleiter der Emanuel-Geibel-Schule in Lübeck, diskutieren wir, wie wir eine Kultur der Diklusivität im System Schule stärken können. Moderiert wird der Community Call von der freien Journalistin Anja Reiter.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an unserem letzten Community Call vor der Sommerpause ein und freuen uns auf eine lebhafte und spannende Diskussion!

Anmelden

GÄSTE
  • Wulfila Kangastie

    Schulleiter, Emanuel-Geibel-Schule – Gemeinschaftsschule der Hansestadt Lübeck

    Foto: Privat
  • Dr. Heike Schaumburg

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

    Foto: Martin Ibold
  • Dr. Lea Schulz

    Studienleiterin, Institut für Qualitätsentwicklung für Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH)

    Foto: Privat

    NEWSLETTER

    NewsBD

    Der 14-tägliche Newsletter zu Neuigkeiten des Forum Bildung Digitalisierung und seinen Mitgliedsstiftungen sowie einem Überblick zu aktuellen Meldungen rund um zeitgemäße, digitale Bildung – kurz zusammengefasst und eingeordnet vom Team in der Geschäftsstelle.