Werkstatt schulentwicklung.digital

(Bild: complize / photocase.de)

Wir suchen Pioniere, Entwickler und Botschafter!

Ausschreibungsstart der Werkstatt schulentwicklung.digital am 14. August 2018

Bewerbungsschluss: 21. September 2018

Es geht weiter! Nach einem spannenden Werkstattprozess 2017 suchen wir erneut Schulen aus allen Bundesländern und Schularten die einen Wandel der Schul- und Lernkultur hin zum Einsatz digitaler Medien begonnen und auf Ebene ihres Schulprogramms verankert haben. Zielstellung 2019 ist die Entwicklung innovativer Bausteine für Unterrichts- und Schulentwicklung. Gemeinsam mit Experten aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft werden pädagogische Herausforderungen zum Themenschwerpunkt „Lernkultur in der digitalen Welt“ bearbeitet, die im Ergebnis allen Schulen als Open Educational Resources zur Verfügung gestellt werden.

Folgende Themen und Fragen stehen unter anderem im Mittelpunkt der gemeinsamen Materialienentwicklung im Rahmen der Bausteine:

  • Unterrichtsorganisation: Wie verändert sich die Rolle von Lehrkräften durch den Einsatz digitaler Medien?
  • Leistungsbeurteilung: Wie verändern sich Diagnose, Dokumentation und Rückmeldung zu Lernprozessen durch den Einsatz digitaler Medien?
  • Kollaboration: Wie werden digitale Medien für die Zusammenarbeit innerhalb des Kollegiums, von Schülerinnen und Schülern sowie zwischen den beiden Gruppen genutzt?


Wir möchten mit 20 bis 25 Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich zusammenarbeiten. Am 14. November 2018 starten wir den gemeinsamen Prozess mit einem Kick-off in Berlin. Ab Januar 2019 finden vier zweitägige Treffen an einer teilnehmenden Schule inkl. Hospitationen statt. Höhepunkt ist die Mitgestaltung der Konferenz Bildung Digitalisierung 2019 mit der Präsentation gemeinsam erstellter Materialien.

Wir suchen bundesweit:

  • Pioniere: Schulen, die das Thema Lernen im digitalen Wandel auch jenseits der Initiative einzelner Lehrkräfte im Schulprogramm oder als eine maßgebliche Dimension der Schulentwicklung verankert haben.
  • Entwickler: Schulen, die ihr Wissen anderen zur Verfügung stellen und an der Entwicklung, Bereitstellung und Weitergabe von Unterrichtsbausteinen bzw. Materialien zum Transfer an anderen Schulen mitarbeiten möchten.
  • Botschafter: Schulen, die die eigenen Schulentwicklungsprozesse reflektieren und bereit sind über Erfolge und Misserfolge zu berichten.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und den gemeinsamen Austausch.

Bewerbung

Reichen Sie Ihre Bewerbung bitte über unser Onlineformular ein. Wir fragen dort neben allgemeinen Angaben noch weitere Informationen ab, die uns helfen, Ihre Schule besser kennenzulernen. Außerdem können Sie ein Bewerbungsdokument hochladen.

Reichen Sie hier Ihre Bewerbung ein.


Gemeinsam Neues entwickeln

In der Werkstatt schulentwicklung.digital gestalten wir gemeinsam mit Schulen den digitalen Wandel und zeigen Wege, die Möglichkeiten der Digitalisierung für eine gerechte, zeitgemäße und inklusive Bildung zu nutzen. Wir begleiten und unterstützen das Schulnetzwerk mit der Expertise aus Wissenschaft und Praxis identifizieren Bedingungen für gute Schule in der digitalen Welt, erarbeiten Bausteine für die wirksame Schul- und Unterrichtsentwicklung und tragen über offene Materialien, Veranstaltungen und Netzwerke gute Praxis in die Breite.

Werfen Sie hier jederzeit einen Blick in unsere Werkstatt, auf unsere Aktivitäten und die Ergebnisse daraus.


Fragen und Antworten

Wo und wann finden die nächsten Treffen statt?

Den Auftakt der Treffen bildet der Kick-off in Berlin am 14. November 2018. Die Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, anschließend an der Konferenz Bildung Digitalisierung 2018, am 15. und 16. November, teilzunehmen.  Im Jahr 2019 sind ab Januar insgesamt vier zweitägige Treffen geplant. Die Termine werden noch bekannt gegeben.

Muss meine Schule an allen Treffen der Werkstatt teilnehmen?

Ja, eine Teilnahme an allen vier zweitägigen Netzwerktreffen ist obligatorisch. Da personelle Kontinuität für den Austausch der Schulen untereinander wichtig ist, ist es wünschenswert, dass dieselben zwei bis drei Personen an den Werkstatttreffen teilnehmen. Beachten Sie, dass mindestens eine Person Mitglied der Schulleitungsebene ist. 

Wie werden die Schulen ausgewählt?

Wir suchen bundesweit Pioniere, Entwickler und Botschafter. Für die Einschätzung der Einreichungen ist haben wir in das Bewerbungsformular einen Fragenkatalog eingefügt, der eine gleichwertige Beurteilung ermöglicht.  Bei der Begutachtung der Bewerbungen wird das Forum Bildung Digitalisierung unterstützt durch eine Jury mit Expertinnen und Experten auf dem Gebiet.

Kostet die Teilnahme an der Werkstatt etwas?

Nein, die Teilnahme an der Werkstatt ist für die Schulen kostenfrei, die entstehenden Ausgaben wie Reisekosten werden erstattet.

Was bekommen die Schulen für die Teilnahme an der Werkstatt?

Die Schulen erhalten durch das Forum Bildung Digitalisierung keine finanzielle Förderung. Die entstehenden Ausgaben wie Reisekosten werden jedoch erstattet. Die Schulen profitieren von einer Teilnahme an der Werkstatt schulentwicklung.digital, da sie sich mit anderen Schulen auf Peer-Ebene zu gemeinsam identifizierten Entwicklungsbedarfen austauschen können.

Wie kann ich von den Ergebnissen profitieren, wenn meine Schule nicht ausgewählt wurde?

Alle interessierten Schulen sollen von den Ergebnissen der Werkstatt schulentwicklung.digital profitieren, indem sie aufbereitet und zugänglich gemacht werden. Auch bei der Konferenz Bildung Digitalisierung gibt es viele Möglichkeiten für einen Austausch mit den Werkstattschulen und anderen Expertinnen und Experten.

Noch weitere Fragen, die an dieser Stelle nicht beantwortet werden? Wenden Sie sich gerne an das Projektteam.